Jubiläumsempfang 5x11 Jahre

Die Letzten Hänger freuten sich, als sich am 30.11.2018 das Foyer der Stadthalle Erkrath mehr und mehr füllte.

Zunächst wurde der neue Sessionsorden vorgestellt.Unter dem Motto "In Ercrod fiere mer all zosamme" stellt er durch den Verlauf der Düssel ein Band zwischen den Karnevalsgesellschaften und Erkraths Hoppeditz dar.

Orden 2019 m

Franz Caron überreichte mit Unterstützung seiner Gattin Bürgermeister Christoph Schultz und der stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Lahnstein gemeinsam mit Udo Wolffram, Gabi Bunk und Frau Hoppeditz die ersten Orden der Gesellschaft.

Dann wurde es bunt, denn die Dragon Girls Cheerleader liefen mit Ihren Gruppen "Dragon Fire" und "Dragon Flames" ein und boten eine tolle Tanzshow. Die "Dragon Flames" haben sich für die Weltmeisterschaft ICU Worlds in Orlando qualifiziert. Hierzu hatte der 2. Vorsitzende der Letzten Hänger noch eine Überraschung für die Truppe. Er hat entsprechend des neuen Ordens einen PIN fertigen lassen, dessen Erlös zur Hälfte "Orlando, wir kommen" unterstützen wird.

Nach dem unterhaltsamen Showprogramm haben die Letzten Hänger alle Mitglieder der eigenen Gesellschaft und der Großen Erkrather auf die Bühne gebeten, um den Karnevalisten den Sessionsorden zu überreichen. In diesem Zusammenhang wurden Brigitte Küsters und Heinz Hurstjes für die langjährige Treue zum Verein geehrt.

Anlässlich des 5x11jährigen Jubiläums hatte der Vorstand beraten, eine verdiente Person auszuzeichnen. Die Wahl fiel auf Willi Schäfer, der für seinen Einsatz im Brauchtum und rund um den Erkrather Karnevalszug zum Ehrensenator der Gesellschaft ausgezeichnet wurde. Er erhielt eine Urkunde und die Vereinskappe zusammen mit dem Dank für seine vielfältigen Bemühungen.

Ein weiterer Höhepunkt zeichnete sich ab, als der KA Unterbach mit Prinzenpaar Klaus I. und Susanne I. gemeinsam mit den Tanzgarden einzog. Mit den besten Wünschen kamen Sie über den Berg und feierten eine ganze Weile mit. Die Tanzgarden des KA führten ihre neuen Tänze vor und erhielten viel Applaus.

Die Gratulationsrunde zum Jubiläum startete, nachdem Ehrensenatorin Edeltraud van Venrooy eine tolle Laudatio (siehe unten) hielt, die die Geschichte der Letzten Hänger von damals bis heute widerspiegelte.

Bürgermeister Christoph Schultz schloß sich an und würdigte die Aktivitäten des Vereins - insbesondere die Organisation des Erkrather Karnevalsumzugs, den die Gesellschaft 2019 zum dreißigsten Mal in Folge veranstaltet. Von der Stadt Erkrath erhalten die Hänger ein Fahnenband für die Standarte.

Der Präsident des Verbands Rheinisch-Bergisch-Märkischer Karnevalsgesellschafen e.V (RBM) Kurt Weisdörfer zeichnete den Verein mit einer Urkunde aus und überbrachte Geschenke und Orden. Auch die Föderation Europäischer Narren (FEN) - vertreten durch Michael Clarke - überbrachte den Hängern Glückwunsche des Verbandes. Eine Glasstatue zur "5 x 11" wird einen Ehrenplatz bei den Hängern erhalten.

Beste Wünsche kamen auch von Udo Wolffram. Als Präsident der Großen Erkrather übergab er den Hängern eine Urkunde und ein Geschenk mit dem Dank für den Einsatz des Vereins für das Brauchtum und den Erkrather Karnevalsumzug mit der Bitte, so weiterzumachen wie bisher.

Auch die Vertreter vieler anwesender Vereine von "Nah und Fern" gratulierten und erfreuten sich eines schönen Abends mit musikalischer Unterhaltung durch Frank Spehl. Ehrenmitglied Rainer Buch, der nach Vorstellung des Vereins einen freien Abend geniessen sollte, wurde von einigen Anwesenden gebeten, aufzutreten. Er ließ sich zusammen mit Ralf Heeg nicht lange bitten, so dass "De Schlofmütze" noch einen musikalischen Akzent setzten und das Foyer wackelte.

An dieser Stelle möchten sich die Letzten Hänger herzlich bei allen bedanken, die gemeinsam mit uns gefeiert haben. Das nächste Mal sehen wir uns in der Stadthalle Erkrath am 12. Januar 2019 zum Klüngelball. Wir freuen uns auch hier auf zahlreiche Gäste. Kartenbestellungen nehmen wir gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0211/97179300 entgegen. Karten gibt es auch bei Lotto Richter auf der Bahnstraße.

Bilder vom Abend finden Sie unter Bilder 2018 - Jubiläum

_____

Laudatio zum Jubiläum von Edeltraud van Venrooy:

Liebe Hänger,
liebe Karnevalsfreundinnen und –freunde,

vor 11 Jahren habe ich schon einmal hier gestanden – damals noch in anderer Funktion - und habe zum närrischen Jubiläum 4 x 11 Jahre gratuliert. Umso mehr freue ich mich, dass ich zum 55jährigen Jubiläum wieder gratulieren kann.

Ganz schön alt und doch so jung geblieben könnte man zu dem Verein sagen, denn als die Karnevalsgesellschaft 1963 gegründet wurde, hatten die 5 Gründungsmitglieder Irene und Günter Ellmann, Peter Knips, Serafin Lipp und Bernd Petry gerade viel Spaß an der Freud - wie man so schön sagt-. In einer feucht fröhlichen Abendrunde wurde unabsichtlich gesagt…. „ihr sitzt da wie die letzten Hänger“! Dies war der Funke zur Gesellschaftsgründung.
Die letzten Hänger hatten viel Spaß miteinander. Sie steigerten ihre Aktivitäten immer mehr. Mit dem Grafiker Josef Schier und dem Zimmermannsmeister Hans Usemann entstand der 1. Karnevalswagen, mit dem sich die kleine Gesellschaft an den Rosenmontagszügen in Erkrath und Düsseldorf beteiligte.
Hans Tillmann war von 1971 -1986 der 1. Präsident der Gesellschaft. Er war sehr aktiv. In dieser Zeit restaurierte Bernd Petry (einer der Gründer) einen alten Feuerwehrwagen, mit dem man einige Jahre bei den Umzügen in Erkrath, Unterbach und Hilden mitfuhr. In dieser Zeit erhielten die letzten Hänger auch ihre Ornate. Es bestanden gute Kontakte zu anderen Vereinen. Die Sappeure-Kompanie des Sebastianus Schützenvereins Düsseldorf stellte den Hängern in mehreren Jahren ihre Ornate kostenlos zur Verfügung, die später gekauft wurden. Diese Uniformen sind bis heute die Ornate der Gesellschaft. Der Begriff „sapeur„ kommt übrigens aus dem Französischen, heißt übersetzt Steinhauer und könnte weitestgehend als Truppenhandwerker bezeichnet werden.
Die letzten Hänger waren ganz schon jeck. 1974 wurde 1 x 11 Jahre gefeiert. Es wurden eine 1. Herrensitzung und ein Hausfrauennachmittag im Kreuz-Eck organisiert. Sogar der Prinz Josef I aus Hochdahl war zur Unterstützung der Herrensitzung nach Erkrath gekommen.
1979 besuchten die letzten Hänger im Karneval zum 1. Mal die Seniorenheime, um den Menschen ein wenig Freude zu bereiten. An dieser Tradition halten sie bis heute fest, also schon 39 Jahre lang.
1981 wurde das 1. Biwak vor dem Kaufhaus Karstadt veranstaltet und 1985 wurde das 2. Jubiläum 2 x 11 Jahre im damaligen Stadt-Cafe, dem so genannten Narrentempel gefeiert. Das Stadt-Cafe wurde von Ludwig Diering, der viele Jahre Mitglied der Gesellschaft war, betrieben. Die Gesellschaft wurde als 92. Mitglied im Verband des RBM und im Bund Deutscher Karneval aufgenommen.

1986 bis 1988 wurden karnevalistische Biwaks auf dem Hochdahler Markt zusammen mit der Werbegemeinschaft Hochdahl veranstaltet. Lotti Krekel, Margit Sponheimer und Kurt Lauterbach wurden als Stargäste verpflichtet.

Karl-Heinz Simon wurde 1987 neuer Präsident. Der Klüngelball in der Stadthalle mit dem Motto „Die Sonne scheint jetzt überall, die Hänger feiern Karneval“ war ein Volltreffer.
Seit 1976 gab es in Erkrath keinen Umzug mehr, daher organisierte die Albert-Schweitzer- Schule 1989 einen Karnevalsumzug durch Erkrath. Dies rief die letzten Hänger auf den Plan.
Sie organisieren seit 1990 das karnevalistische Biwak auf dem Geberplatz, jetzt unter der Markthalle und den Karnevalsumzug.
1996 wurde das 3 x 11- jährige Jubiläum im kath. Pfarrsaal gefeiert. Richard Voges wurde 1. Vor-sitzender und Präsident. Seine Frau Angelika Voges wurde Geschäftsführerin und Karl-Heinz Simon wurde zum Ehrenpräsident ernannt.
Das Jubiläum 4 x 11 Jahre wurde 2007 im Foyer der Stadthalle gefeiert.
2009 wurde Dieter Schumacher neuer Präsident.
2011 wurde der Verein ins Vereinsregister eingetragen. Birgit Winandy wurde neue Präsidentin, die 2014 von Gabi Bunk abgelöst wurde.
Den Höhepunkt in der Geschichte der Karnevalsgesellschaft war das 1. Erkrather Prinzenpaar mit Franz I und Heide I, das 2017 mit Charme und Engagement die Herzen eroberte.
2018 waren Wolfgang Scheuerer und seine Frau Christiane ebenfalls als Erkrather Prinzenpaar aktiv.
Alles dies ist keine Aneinanderreihung unterhaltsamer Ereignisse sondern es sind Abläufe, die die Geschichte des rheinischen Brauchtums in Erkrath wiederspiegeln.
Mir ist bewusst, dass viele Namen und Anekdoten diesem Bericht unerwähnt bleiben. Aber diejenigen, die einmal dabei waren, vergessen die schönen Stunden, die sie im Kreise der letzten Hänger erlebt haben, nie.
Vielen Dank an alle die im Brauchtum aktiv sind. Zum 55- jährigen Jubiläum die herzlichsten Glückwünsche an die die letzten Hänger, die klein aber fein geblieben sind.
Ein dreifaches Erkrath Helau auf die letzten Hänger.
Erkrath helau, die letzten Hänger Helau, Erkrath helau.

 

 Vielen Dank, liebe Edeltraud, für diese schöne Laudatio.

 

 

 

Besuch bei der Großen Erkrather KG

Zum Ordensfest der Großer Erkrather sind die Letzten Hänger natürlich am 24.11. in die Aula der Realschule gezogen. Es war eine schöne Veranstaltung, bei der nicht nur der neue Sessionsorden vorgestellt sondern auch das Kinderprinzenpaar Maximilian I. und Maren I. in ihr Amt eingeführt wurden.

IMG 9536

IMG 9994

IMG 0008

IMG 9519

 

Hoppeditz-Erwachen in Erkrath

war in diesem Jahr eine aussergwöhnliche Veranstaltung. Gemeinsam mit der "Großen Erkrather KG" haben "Die Letzten Hänger" die Karnevalssession unter der Markthalle eröffnet. Das Wetter war toll und viele Gäste versammelten sich. Besonders bedanken möchten wir uns bei den Ecroder Jonges (und Mädels) für die tolle Unterstützung bei Auf- und Abbau sowie den Klasse-Service während der Veranstaltung.

Frau Hoppeditz (Marita Nikolic) hat mit einer gekonnten Rede das Publikum unterhalten und Bürgermeister Christof Schultz konterte gekonnt mit Humor. Ein Video der Rede findet Ihr unter "Videos vom Hängerkanal"

Herzlichen Dank an ALLE, die die Veranstaltung besucht haben.

IMG 1715

IMG 1718

Danke an unsere "Pilze" für die obigen Fotos. Weitere Bilder von Franz Ernemann unter Bilder 2018

 

Erntedankfest vom 05. bis 07. Oktober 2018

Kaum zu glauben, dass man in Hemd oder Bluse durch Erkrath ziehen konnte bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen wie im schönsten Sommer. Beim letzten Einsatz unseres Kuchenwagens war der Spaßfaktor hoch. Bilder vom Wochenende finden Sie unter Spaß beim Erntedankfest in Erkrath

 

05

Im Sommer unterwegs

Nicht nur in der Narrenzeit und insbesondere bei schönem Wetter sind die Hänger gerne unterwegs und besuchen befreundete Vereine. Ein paar Eindrücke haben wir auf unserer Seite Bilder 2018 zusammengestellt.

IMG 4643a

News

 

55 Jahre Erfahrung

 

Am 12.01.2019

geht in der

Stadthalle

beim KLÜNGELBALL

die Post ab

Sichern Sie jetzt Ihre Karten

 

Hänger-Logo